Alkohol gegen Schimmel – wirksame Schimmelentfernung und Desinfektion

Alkohol rundet nicht nur ein Festmahl ab, sondern entfaltet dank des enthaltenen Ethanols auch eine reinigende Wirkung bei der Bekämpfung von Schimmel in der Wohnung. Der Vorteil von Alkohol liegt in dem Verzicht auf chemische Substanzen bei der Entfernung von Schimmel und dem weitgehend neutralem Geruch. Besonders der letztere Vorteil zahlt sich im Winter aus, wenn es die niedrigen Außentemperaturen erschweren die Fenster für mehrere Stunden geöffnet zu lassen. Allerdings entsteht bei der Entfernung von Schimmel mit Alkohol keine vorbeugende Wirkung, welche die Bildung von neuen Schimmelpilzen verhindert. Daher ist es wichtig beim Einsatz dieses Hausmittels auch die Ursache von Schimmel wie undichte Rohre, hohe Luftfeuchtigkeit oder falsches Lüften zu beseitigen, um die Wohnung dauerhaft schimmelfrei zu bekommen.

Welcher Alkohol kann für die Schimmelentfernung verwendet werden?

Alkohol ist nicht gleich Alkohol. Entscheidend für den Einsatz in der Schimmelentfernung ist die Höhe der enthaltenen Alkoholkonzentration. Diese sollte um Schimmelpilze wirksam abzutöten mindestens 70 % betragen. Erhältlich ist dieser reine Alkohol zum Beispiel

  • im Baumarkt
  • in der Drogerie oder
  • Apotheken.

Die vorhandenen Preisunterschiede orientieren sich daran, ob es sich um reinen Trinkalkohol handelt, welcher als Lebensmittel genutzt wird oder um vergällten Alkohol zum Reinigen. Beide Varianten eignen sich jedoch zur Schimmelentfernung. Gegen die Verwendung anderer Alkoholsorten mit geringerem Alkoholgehalt spricht neben der geringeren Wirkung auch mögliche Verfärbung der behandelten Oberflächen aufgrund von enthaltenen Farbstoffen. Das beste Gegenargument besteht jedoch in dem in Weinen, Likören und Co enthaltenen Zucker. Dieser trägt nämlich dazu bei einen Nährboden zu erschaffen, welches die Vermehrung des Schimmelpilzes noch schneller voranschreiten lässt.

Tipps für den richtigen Umgang mit Alkohol bei der Schimmelentfernung

Bei der Verwendung von Alkohol zur Beseitigung von Schimmel kann dieser recht großzügig auf einen Lappen geträufelt werden, um danach die sichtbaren Schimmelpilze gezielt abzureiben. In einem zweiten Arbeitsschritt kann danach mit einem weiteren von Alkohol durchtränkten Lappen die Stelle nochmals desinfiziert werden. Da Alkohol sehr leicht entflammbar ist, spielt auch die Sicherheit eine nicht zu unterschätzende Rolle. Offene Flammen von Kerzen oder Feuerzeugen ebenso wie noch glühende Asche von Zigaretten sollten vor dem Gebrauch von Alkohol aus dem Zimmer entfernt werden. Da sich der Alkohol an der Flucht schnell verflüchtigt, spielt bei der Anwendung auch Zeit eine Rolle, weshalb es ratsam ist, nur kleinere Schimmelstellen mit Alkohol zu behandeln.