Brennspiritus als wirksames Hausmittel gegen Schimmel einsetzen

Brennspiritus enthält zu 95 % Ethanol und zählt damit zum Alkohol. Durch seine Verwendung in der Medizin, als Kraftstoff und für die Lebensmittelindustrie ist Brennspiritus im Alltag mittlerweile überall präsent. Pur aufgetragen ist Brennspiritus zudem ein wirksames Hausmittel gegen Schimmelbefall an Wänden und Oberflächen. Die Flüssigkeit ist klar und geruchsneutral und kann daher auch in der Küche oder dem Kinderzimmer bedenkenlos angewendet werden. Durch den hohen Anteil an Alkohol werden die Schimmelpilze und Bakterien sicher abgetötet, ohne jedoch das behandelte Material zu beeinträchtigen.

Brennspiritus – kostengünstige Alternative zu Markenschimmelentfernern

Brennspiritus ist mittlerweile in jedem Baumarkt erhältlich und kostet zwischen 2 – 4 Euro pro Liter. Für die Anwendung benötigt man zudem nur zwei Lappen sowie eventuell einen Föhn. Zuerst den ersten Lappen mit Brennspiritus befeuchten und damit die sichtbaren Schimmelpilze durch Abreiben entfernen. Mit dem zweiten getränkten Tuch nochmals die Stelle großflächig abreiben, um auch sicher alle vorhandenen Schimmelpilze mit dem Brennspiritus in Kontakt zu bringen. Sollte die nun schimmelfreie Oberfläche noch sehr feucht sein, ist es von Vorteil diese mit einem Föhn zu trocknen, um auch das Abtöten eventuell vorhandener Bakterien zu beschleunigen. Nicht verwendete Reste sollten sicher verschlossen aufbewahrt werden, da sie bei Bedarf, auch wenn die Flasche bereits geöffnet wurde, jederzeit wiederverwendbar ist. Ähnlich wie gewöhnliche Reinigungsmittel sollte auch Brennspiritus besser außer Reichweite von Kindern und Tieren aufbewahrt werden.

Hinweise für den sicheren Umgang mit Brennspiritus

Bei der Behandlung von Schimmel mit Brennspiritus gilt es einige Vorsichtsregeln zu beachten. Da Brennspiritus leicht entflammbar ist, sollte jeglicher Kontakt mit

  • offenen Flammen
  • Kerzen
  • Zigaretten oder
  • noch glühender Asche und Kohle

unter allen Umständen vermieden werden. Die gleiche Sorgfalt betrifft auch das Auftragen der Flüssigkeit, die niemals zu Boden rinnen sollte, da ansonsten die Gefahr der Entflammbarkeit bestehen bleibt. Zudem kann Brennspiritus entfärbend wirken, dies sollte man bei der Verwendung auf gestrichenen Oberflächen vorher in die Überlegungen miteinbeziehen. Ist jedoch sowieso eine Renovierung geplant, eignet sich Brennspiritus hervorragend dafür Schimmelpilze tiefenwirksam zu entfernen.