Isopropylalkohol gegen Schimmel – wirksame Desinfektion gegen Schimmelpilze

Für Arztpraxen und Krankenhäuser ist Isopropylalkohol oder auch nur Isopropaol genannt, seit Jahren ein bewährtes Mittel zur Reinigung und Desinfektion. Verantwortlich hierfür ist der in Isopropanol enthaltene sekundäre Alkohol. Dank diesem werden die Schimmelpilze gleichzeitig von jeder befallenen Oberfläche entfernt, während gleichzeitig die Bakterien abgetötet werden und sich genauso wie die Schimmelpilze nicht weiter ausbreiten können. Zudem ist Isopropylalkohol in jeder Apotheke käuflich zu erwerben oder kann bequem über das Internet bis nach Hause geliefert werden. Die Preise orientieren sich je nach Alkoholgehalt zwischen 4-10 Euro pro Liter und liegen daher unterhalb der Preisspanne vieler vergleichbarer chemischer Reiniger.

Isopropanol gegen Schimmel – die Vorteile bei der Anwendung

Die Vorteile von Isopropanol beginnen bereits beim Verzicht auf chemische Substanzen, was dieses Hausmittel ideal für Familien und Tierbesitzer macht, die bewusst nach einem alternativen Reiniger Ausschau halten. Darüber hinaus kann bereits wenige Stunden nach der erfolgreichen Behandlung mit Isopropylalkohol über die behandelte Stelle gestrichen oder tapeziert werden, ohne das dies das Farbergebnis oder die Haftkraft des Kleisters beeinflussen würde. Jedoch kann auch Isopropanol nur oberflächlich den Schimmel entfernen, die eigentliche Ursache für den Schimmel muss zusätzlich ausfindig gemacht werden, um einen erneuten Befall in der Zukunft auszuschließen.

Notwendiges Zubehör für die Entfernung von Schimmel mit Isopropylalkohol

Bei der Entfernung von Schimmel sollte immer die Sicherung der eigenen Gesundheit an erster Stelle stehen. Da aufgewirbelte Schimmelsporen nur mikroskopisch klein sind, gelangen diese leicht über die Luft bis in die Atemwege. Um dies zu vermeiden, ist es auch für gesunde Menschen sinnvoll bei der Behandlung von mit Schimmel befallenen Stellen eine Atemmaske und Handschuhe zu tragen. Dies gilt auch beim Gebrauch von Isopropylalkohol, da dieses bei starken Konzentrationen einen stechenden Geruch verbreitet, welcher nicht für einen längeren Zeitraum eingeatmet werden sollte. Nach der Anwendung sollten daher in der Wohnung alle Fenster für so lange geöffnet bleiben bis der Geruch verflogen ist. Daneben benötigt man für die Anwendung von Isopropylalkohol nur zwei frische Lappen oder Schwämme zum Auftragen der Flüssigkeit und der rückstandslosen Entfernung aller sichtbaren Schimmelspuren.