Schimmelgeruch entfernen – Ursachen finden und rückstandslos beseitigen

Viel störender als die dunklen Schimmelflecken ist für einige Betroffene der muffige Geruch, der beim Befall von Schimmel entsteht und die Bewohner bereits beim Öffnen der Wohnungstür empfängt. Ursache für diesen Geruch ist stets der Schimmelpilz in Verbindung mit Feuchtigkeit, die eine Fäulnis der organischen Verbindungen verursachen. Deshalb lautet der erste Schritt, immer die Ursache der Feuchtigkeit zu finden und diese sowie die entstandenen Schimmelpilze restlos zu entfernen. Auf die Anwendung von Raumsprays und Düften sollten die Wohnungsinhaber besser verzichten, da der Schimmelgeruch auch ein wichtiger Indikator dafür sein kann, dass doch nicht alle Schimmelpilze abgetötet wurden und bei der Entfernung weiterhin ein Handlungsbedarf besteht.

Schimmelgeruch aus Polstern, Textilien und Teppichen entfernen

Auch wenn der Schimmel bereits entfernt wurde, bleibt der Schimmelgeruch in Polstern oder Teppichen oft deutlich länger zurück. Teppiche lassen sich leicht mit einem antibakteriellen Teppichreiniger behandeln, um den Geruch verschwinden zu lassen. Sehr viel schwieriger ist dagegen die Entfernung von Schimmelgeruch aus Sesseln oder Sofas. Mit Hilfe von Polsterreinigern oder Dampfreiniger gehören diese Gerüche oftmals schnell der Vergangenheit an. Sollte dies nicht der Fall sein, sollten die Polster erneuert werden, um den Geruch zu stoppen. Bei Schimmelgeruch in Textilien wie

  • Kleidung
  • Bettwäsche
  • Handtüchern und
  • Decken

sollten diese mindestens zwei Mal mit einem antibakteriellen Waschmittel gewaschen werden. Wichtig ist hierbei die betroffenen Textilien stets getrennt von anderen zu waschen, damit der Geruch nicht übertragen wird. Eine nur wenigen Menschen bekannte Quelle für Schimmelgeruch sind Glühbirnen. Der Geruch setzt sich auf der Glühbirne fest und wird nach dem Einschalten durch die Erwärmung der Glühbirne jedes Mal aufs Neue an die Luft freigegeben. Durch das Ersetzen der Glühbirnen sollte auch der Schimmelgeruch verschwinden.

Schimmelgeruch durch Schimmelsporen in der Luft beseitigen

Je nach Stärke des Schimmelbefalls kann auch die Luft selbst der Auslöser für einen wahrnehmbaren Schimmelgeruch sein. Verursacher dafür ist eine hohe Konzentration von Schimmelsporen in der Raumluft. Neben dem intensiven Lüften helfen auch einige kleine Hilfsmittel dabei, die Raumluft dauerhaft zu reinigen. Zum einen hilft eine für 24 Stunden aufgestellte Schüssel mit Essigessenz dabei schlechte Gerüche zu entfernen. Gleiches gilt auch für den Einsatz von Chlordioxid. Dieses wird ähnlich wie Mottenkugeln in Säckchen verkauft und kann dann im Zimmer ausgelegt werden. Eine sehr wirkungsvolle Methode sowohl für die Entfernung von Schimmel als auch dessen typisch muffigen Geruch ist es den Raum mit Ozon zu füllen. Dies sollte jedoch nur von einem Fachmann durchgeführt werden und führt dazu, dass man vielleicht eine Nacht oder zwei bei Angehörigen oder Freunden übernachten sollte bis das Ozon seine volle Wirkung entfaltet hat.